Ein weiteres Jahr liegt hinter uns, seit wir unseren Blog am 4. Mai 2015 aufgeschaltet haben. Der Blog entwickelte sich zu einer wichtigen Plattform, um sich auszutauschen und über die Tätigkeiten der zahlreichen Frauennetzwerke und Partnerorganisationen von Mission 21 zu berichten.

Im Jahr 2016 fokussierte sich die Stabsstelle Frauen und Gender mit dem Advocacy-Programm darauf, Frauen in Leitungspositionen zu stärken. Eine Gruppe von leitenden Persönlichkeiten aus Asien, Afrika und Lateinamerika kam 2016 in Basel und Genf zusammen, um neue Instrumente zur Verteidigung der Frauen-Menschenrechte kennenzulernen und in ihre Advocacy-Arbeit zu integrieren.

Ausgehend von unserer bisherigen Erfahrung mit dem Blog, haben wir begonnen sowohl Aktionen und Aktivitäten von den Advocacy-Leadern, als auch von anderen Organisationen und Frauennetzwerken auf unserem Blog zu teilen und zu verbreiten. Viele von diesen haben aktiv an weltweiten Kampagnen teilgenommen wie beispielsweise an den Kampagnen: 16 Tage gegen Gewalt an Frauen, #niunamenos in Lateinamerika, Internationaler Tag der Menschenrechte, Welt-Aids-Tag, usw. Zudem förderten wir im Jahr 2016 die Entwicklung von Instrumenten und Techniken der Selbstsorge und des Gendermainstreaming. Einige der Fortschritte in diesen Bereichen haben wir in unserem Blog geteilt und im Frauenbrief Nr. 53 veröffentlicht.

Die Erfahrung der letzten zwei Jahr zeigt, dass der Blog sehr nützlich und notwendig ist, um die Arbeit der Frauennetzwerke, die mit den von Mission 21 unterstützten Programmen und Projekten verbunden sind, zu verbreiten und zu teilen.  In diesem Sinne soll das neue Design des Blogs den interkontinentalen Dialog zwischen den Gruppen und Organisationen vereinfachen und weiter fördern. Lass dir das Re-Launching unseres Blogs im Mai nicht entgehen! Wir laden dich ein, dich aktiv an unserer virtuellen Plattform zu beteiligen, indem du deine Aktivitäten, Überlegungen, Ereignisse, usw. auf unserem Blog teilst!