«Wir stehen ein für ein friedliches Zusammenleben der Religionen»

Donnerstag, 10.12.2015, 17.30 Uhr

Basler Münster

Illumination m21 Interrel Soli Aktion

Wir sind entsetzt und betroffen von dem Leid, welches der islamistische Terror in Frankreich, Irak, Syrien, Nigeria und anderen Ländern anrichtet. Gemeinsam mit den Angehörigen betrauern wir die vielen unschuldigen Opfer.

Die Instrumentalisierung der Religion belastet das Verhältnis zwischen den Religionsgemeinschaften. Sie ist Gift für ein friedliches Zusammenleben der Religionen weltweit. Die beste «Waffe» gegen Krieg ist Frieden. Lassen wir uns nicht anstecken vom Hass. Setzen wir am Tag der Menschenreichte ein Zeichen der Verbundenheit über Religionsgrenzen hinweg!

Mission 21, die Evangelisch-Reformierte Kirche Basel-Stadt, die Römisch-Katholische Kirche Basel-Stadt und die Basler Muslim Kommission laden zur öffentlichen Solidaritätsaktion «Licht vertreibt Dunkelheit» auf dem Münsterplatz ein. Im Anschluss daran laden wir um 18 Uhr zu einem Taizé-Gebet ins Münster ein.